Schnellzugriff

Wir bieten Ihnen viele Dienste und Informa-
tionen rund um das Thema Versicherungen an.
Testen Sie uns. Wählen Sie einfach aus:

Rufen Sie uns an.
Wir sind für Sie da.


wgv Servicebüro Kiess

07361 / 52 62 58
Mo. - Fr. 08.30 - 12.30 Uhr
Mo. - Do. 13.30 - 17.30 Uhr

Seniorenunfallversicherung

Hier gelangen Sie zum Kontakt-Formular

Die Unfallversicherung für Menschen über 50.

Auch wenn Sie noch so vorsichtig sind, Unfälle passieren. Den Gefahren eines möglichen Unfalls sind wir tagtäglich zum Beispiel im Straßenverkehr, beim Sport, bei alltäglichen Erledigungen, sowie im Haushalt ausgesetzt. Gerade ältere Menschen fürchten nicht nur die finanzellen Folgen eines Unfalls, sondern sorgen sich um die Einbußen an Selbstständigkeit. Fremde Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen oder die Angehörigen zu belasten, fällt oftmals schwer. Genau hier greift die wgv Unfallvorsorge Aktiv 50 Plus.

wgv Servicebüro in Aalen

                            - wir sind immer für Sie da -

Wenn Sie Fragen haben, die unsere Produkt-Infoseiten nicht beantworten, rufen Sie uns an. Falls wir nicht direkt zu erreichen sind, sprechen Sie auf den Anrufbeantworter. Wir rufen kurzfristig zurück. Als Alternative können Sie uns auch Ihre fragen per Mail senden.

wgv Unfallvorsorge Aktiv 50 Plus

Monatliche Unfallpflegerente

250 €

500 €

750 €

1.000 €

1.500 €

 

 

 

 

 

 

 

Geschlecht

Eintrittsalter

 


männlich

50-69 Jahre

40

80

120

160

240

 

70-75 Jahre

65

130

195

260

390

 

 

 

 

 

 

 

weiblich

50-69 Jahre

65

130

195

260

390

 

70-75 Jahre

90

180

270

360

540

Jahresversicherungsbeiträge in EUR einschließlich 19 % Versicherungssteuer  (Stand 01.01.2009).

Es lohnt sich als Partner 2 Unfallvorsorge Aktiv 50 Plus Verträge abzuschließen: Auf beide erhalten Sie dann einen Rabatt von 10 %.

Beitragsrückerstattung: Kein Schaden? Geld zurück!

Die berechneten Beiträge können sich noch um die Beitragsrückerstattung ermäßigen, die wir satzungsgemäß je nach dem Geschäftsergebnis an unsere Kunden ausschütten.

Beispiel:
Das Risiko bei einem Unfall pflegebedürftig zu werden und die daraus entstehende Finanzierungslücke wird häufig unterschätzt.

Beispiel: Ein Ehepartner wird pflegebedürftig (Pflegestufe 2):

Altersrente

1.279 EUR *

+ gesetzliche Pflegeversicherung

1.702 EUR

- Heim-Pflegekosten bei stationärer Pflege

2.600 EUR

- Lebenshaltungskosten des Ehepartners

900 EUR

= monatliche Finanzierungslücke

519 EUR **


* Quelle: VdR. Stand 11.2004
** Quelle: Eigene Erhebungen, Stiftung Warentest


Die Unfallvorsorge Aktiv 50 Plus bietet Ihnen hier einen optimalen Versicherungs-schutz, eine Soforthilfe in Form von Assistance-Leistungen und eine lebenslange Unfallpflegerente.

Die wgv Unfallvorsorgeversicherung Aktiv 50 Plus können alle Personen abschließen, die das 50. Lebensjahr vollendet haben. Nach der Vollendung des 76. Lebensjahres ist der Abschluss eines Vertrages nur nach einer besonderen Risikoprüfung möglich. Der Vertrag kennt dabei kein Höchstalter – das bedeutet, dass Sie Versicherungsschutz bis ins hohe Alter genießen.

Mit diesen Versicherungsleistungen können Sie rechnen.

Unfallpflegerente

Die Unfallpflegerente ist eine der wichtigsten Leistungen, die die Unfallvorsorge Aktiv 50 Plus enthält. Sie tritt in Kraft, wenn Sie nach einem Unfall in die Pflegestufe 1 eingestuft werden. Die Höhe der monatlichen Unfallpflegerente können Sie selbst wählen. Dabei besteht eine Möglichkeit eine Rente zwischen 250,- EUR und 1.500,- EUR zu vereinbaren. Eine Dynamik dieser Unfallpflegerente kann auf Wunsch vereinbart werden. Dabei wird die vereinbarte Unfallpflegerente jeweils zum 01.01. eines Jahres um 5 % erhöht.

Umfangreiche Zusatzleistungen

  • Krankenhausgeld von 3 Monatsrenten bei ununterbrochenem vollstationärem Krankenhausaufenthalt von mindestens 20 Tagen
  • 6 Monatsrenten als Kapitalleistung beim Bruch des Oberschenkelhalses, auch wenn kein Unfall vorliegt
  • 12 Monatsrenten als Todesfallleistung an die Hinterbliebenen, wenn der Tod durch die Folgen des Unfalls innerhalb eines Jahres eingetreten ist
  • Service-Leistungen
    Kosten bis zu 10.000,- EUR für Such-und Rettungsaktionen bei Unfallverletzten, für den Transport ins nächste Krankenhaus und notwendige zusätzliche Kosten für die Rückfahrt nach Hause übernehmen wir beitragsfrei. Mitversichert ist auch der Rücktransport von Unfalltoten zum Heimatort.
  • Kostenersatz für kosmetische Operationen
    Wird die Körperoberfläche durch einen Unfall so beschädigt oder entstellt, dass das äußere Erscheinungsbild des Versicherten nach Abschluss der Heilbehandlung dauernd beeinträchtigt ist, übernehmen wir die mit der Operation und der klinischen Behandlung in Zusammenhang stehenden Kosten einer kosmetischen Behandlung bis zu 5.000,- EUR ohne zusätzlichen Beitrag.
  • Kurkostenbeihilfe bis zu 1.500,- EUR
    Wird nach einem Unfall eine medizinische Kur notwendig, bekommen Sie von uns – ohne zusätzlichen Beitrag – eine finanzielle Unterstützung von 1.500,- EUR. Der Anspruch auf Kurkostenbeihilfe besteht, wenn innerhalb von 3 Jahren nach dem Unfall, aufgrund der durch das Unfallereignis hervorgerufenen Gesundheitsschädigung, eine medizinisch notwendige Kur mit einer Dauer von mindestens 3 Wochen durchgeführt wird.

Umfangreiche Assistance-Leistungen

Grundpflege durch Fachpersonal

bis 6 Monate

Pflegeberatung

einmalig

Pflegeschulung für Angehörige

einmalig

Vermittlung von Pflegehilfsmitteln

einmalig

Hausnotruf

bis 6 Monate

Tag-/Nachtwache nach Krankenhausaufenthalt

bis 48 Stunden

Menüservice (7x wöchentlich 1 frische Mahlzeit)

bis 6 Monate

Fahrdienst zu Ärzten/Behörden

bis 6 Monate

Fahrdienst zur Krankengymnastik/Therapien

bis 6 Monate

Begleitung zu Ärzten/Behörden

bis 4 Wochen

Besorgungen und Einkäufe

bis 6 Monate

Reinigen der Wohnung

bis 6 Monate

Versorgen der Wäsche

bis 6 Monate

Telefonischer Gesundheits-Ratgeber

bis 6 Monate

24 Stunden-Service-Telefon